Episodic Downloads sind so ein Ding. Bei manchen Spielen passen sie wie die Faust aufs Auge, zumindest fast. Wie zum Beispiel bei Telltales Monkey Island-Serie. Oder vielleicht sogar bei Adventures allgemein. Unter Umständen passt es sogar bei Titeln, die im TV-Serien-Format in Häppchen unterteilt werden. Eigentlich würde es mit einigem guten Willen überall passen, außer bei Jump’n'Runs. Weil Jump’n'Runs in den seltensten Fällen eine Story voller Cliffhanger bieten. Weil sie selten mitten im Spiel eine Wendung bieten, bei der man denkt “OMG, wie gehts jetzt nur weiter?!”. Gut, die Sonic-Serie hat in Punkto Story eine Menge falsch anders gemacht als andere Spiele, aber diese Änderungen waren – und ich denke, wir sind uns hier einig – in den seltensten Fällen vorbildlich.

Und nun bringt Sega also den offiziell 4. (inoffiziell ca. zweihundertdrölfzigsten) Teil der Sonic-Serie heraus, und zwar als Episode 1. Das Spiel ist wohlgemerkt kein cinematischer Actionthriller, sondern ein ganz traditioneller 2D-Jumper alter Schule. Wer da an New Mario denkt, ist vermutlich auf dem richtigen Weg. Ist ja prinzipiell toll, zumindest für die Narren, die die Hoffnung, was gute Sonic-Games angeht, immer noch nicht begraben haben. Aber Episodisch? Wirklich? Wo ist der Sinn? Abgesehen davon, dass Sega bei 3 kleinen Häppchen Spiel wohl mehr Geld einnehmen kann als über ein “normales” Sonic 4 auf Disc zum Nice Price.

Falls das wirklich der Grund ist, wird das Ganze wohl wieder eine Milchmädchenrechnung. Würde Sonic 4 als Ganzes im Händlerregal stehen, und Sega ordentlich die Werbetrommel rühren, mit Spots und Anzeigen, welche gezielt auf die Retrofraktion setzen, würde ich dem Ding sogar zutrauen, zum Kracher zu werden. Verkaufstechnisch.  Aber wenn es, wie offenbar geplant, auf irgendeiner Downloadplattform auf den User wartet, der bereit ist, dafür Kohle zu latzen, könnte das ganze schwierig werden: Zum Einen ist ein 2D-JnR per sé nicht besonders umfangreich, zum Anderen ist es ein Spiel von Sega, und die  werden garantiert irgendwas einbauen, was die Hardcoregamer wieder zum Aufstand bringen wird. Und bei Downloads – das wage ich mal so behaupten – hat der Hardcoremarkt ein erheblich größeres Votumrecht als im Casualfreundlichen Mediamarkt.

Wohlgemerkt, diese Theorie gilt nur für den Fall, dass Sonic 4 tatsächlich ein Download-only-Titel wird. Falls nicht.. naja, man wird sehen. Große Hoffnungen in ein neues Sonic-Spiel habe ich jedenfalls mittlerweile nicht mehr.

Achso, die T-Shirts!

Ich machs kurz und schmerzlos: Größe M geht an FK4Life, Größe L an Fressa, und da Jaroo a) zu dick muskulös ist und b)  sich nicht entscheiden konnte, kriegt der die geile Konfettipistole mit haufenweise Munition. Hugh, die Würfel haben gesprochen. Adressen her, am Besten an bufko (at) vgcc (dot) de.  Und auf Expressversand gebe ich keine Garantie, das kann ein paar Tage dauern ;)

Ähnliche Posts:
  1. ..und wo wir gerade bei Sonic und Mario sind..
  2. Mario klüger als Sonic confirmed?
  3. Die Besten Spiele der Welt Teil 1
  4. Warum Teil 1 der Bestenliste noch warten muss
  5. Capcom! Capcomcapcom!