Ja. Auch ich habe es gemerkt. ‘S ist wieder Fußballzeit. Und ich hasse Fußball.

Dabei habe ich gar nichts gegen den Fußball an sich. Natürlich, bevor ich persönlich das nächste Mal auf einem Bolzplatz zu finden bin, werden wahrscheinlich noch ein, zwei Sonnenfinsternisse ins Land gehen, aber zumindest habe ich nichts dagegen, wenn andere Leute dieses Deppenspiel spielen. Was ich wirklich, aufrichtig hasse ist das Drumherum, bei dem offenbar die Menschheit ihr Kleinhirn komplett in den Abfluss gespült hat.

Fußballfans zum Beispiel. Sind sie nicht die Seuche? Wie sie mit ihren versifften Bayern-Kopfkissen (nur 48,95!) auf der Hutablage wild hupend nach jedem Foul (oder Tor oder Elfmeter oder Trikottausch oder wasweissich) mit ihrem BMW durch die Straßen schlingern als ob sie das nächste Armageddon ankündigen wollten? Wie sie sich versammeln an dunklen Plätzen, um sich von Priester Netzer unter ihresgleichen die Thesen an die geistigen Türen hämmern zu lassen? Ist alles bei der EM wieder wunderbar zu sehen. Die weltbekannten “Ostfriesischen Nachrichten” beispielsweise legten kürzlich ihrer aktuellen Auflage eine (Zitat) Deutschland-Fahne (Zitat Ende) bei. Soll heißen: Eine Doppelseite aus mehrfach recyceltem Klopapier, auf der auf liebevolle, kostensparende Weise die Farben unserer Nation geschmoddert wurden. Beidseitig. Einmal mit Adler, einmal mit dekorativem weißen Strich in der Mitte.

Und es wird Fans geben, die so verzweifelt sind, dass sie sich so etwas auf die Hutablage geben, um damit am Ems-Jade-Kanal vorbeizuknattern und mich aus dem Bett zu hupen. Gar kein Zweifel.

Außerdem gibt es ja mittlerweile die Fans 2.0, die eigentlich mit Fußball soviel am Hut haben wie Dieter Bohlen mit dem kategorischen Imperativ, aber trotzdem gerne, fleißig und informiert mitreden. Oder es zumindest möchten. Da werden dann Qualitäten der Spieler schon mal gern an der aktuellen Haarfrisur festgemacht, und Tore diskutiert von Mannschaften, deren Heimatländer man nicht einmal vom Globus kennt. Das Geld für denselbigen ist ja leider für eine neue Fahne draufgegangen.

Ich könnte ewig so weitermachen. Ganz normale Menschen, die einfach nur Ball spielen, verdienen Milliarden, die, die Fotos von ihnen auf Kaffeetassen verkaufen, verdienen Milliarden, die die im Fernsehen wichtig darüber reden, verdienen Milliarden und die, die wirklich Spaß an diesem Spiel haben, geben Milliarden für obigen Ranz aus.

Aber nun ist gut, schließlich ist wieder WM. Äh, EM. Und da wird wieder gefeiert, bis die Innereien auf den Tisch gekotzt werden. Man will ja das wunderschöne Weltmeisterschaftsfeeling wiederhaben, welches einem fies genommen wurde, und alle haben wieder jeden lieb. Wird ja auch im Fernsehen immer wieder gesagt.

Ehrlich: Ich wünsche den Fußballfans viel Spaß und ein dickes Fell denen, denen es so geht wie mir. Gewinnen werden wir trotzdem nicht.

Ähnliche Posts:
  1. Einfach mal das Hirn ins Klo