Dass ein neuer He-Man-Streifen ins Kino kommt, ist ja mittlerweile weithin bekannt. Aber: Ein Interview vom ToyFare Magazin mit Justin Marks, dem Screenwriter des Filmes ist außerhalb von Fanseiten bisher weithin übersehen worden. Darum hier das wichtigste in Kürze.

Auf die Frage, ob He-Man als Kinoheld heute überhaupt noch akzeptiert wird, antwortete Marks, dass eine Menge Leute einen He-Man im Kopf haben, der einem Schwarzenegger-Archetypen mit Vokuhilaschnitt gleicht, und lachen. Diejenigen von uns, die mit ihm aufgewachsen sind, lachen kein Stück – es gibt großartige Ideen in der Show, die wir nie auf der Leinwand gesehen haben.. das wird sich hoffentlich bald ändern.

Der Name “He-Man” ist zwar immer noch merkwürdig, aber offensichtlicherweise kann man keinen He-Man-Film ohne das Wort He-Man machen – Das Team hat also etwas interessantes mit dem Namen gemacht. Die Fans sollten sehr zufrieden sein, wenn sie hören, wie “He-Man” im Film ausgesprochen wird.

Der Film wird ebenfalls eine He-Man/Skeletor-Vorgeschichte. Wie haben sich die Charaktere entwickelt, bevor sie sich gegenseitig die Rübe einschlagen wollten? Wenn nicht die Ehrlichkeit und die Menschlichkeit gesehen wird, in dem, was ein Skeletor tut, wird die Geschichte niemanden überzeugen. Man solle es sich ähnlich vorstellen wie bei Batman Begins, wo die bekannte Vorgeschichte ebenfalls neu erzählt wird.

Die Story von He-Man ist quasi ein Sandalen-Film gemixt mit Science Fiction: Die Figuren prügeln mit Schwertern aufeinander ein, während beispielsweise Tri-Klops mit seinem Visor und Nanotechnologie-Addons durch die Gegend rennt. Wenn man einen Mittelalter-Film daraus macht, wird es langweilig, wenn man einen Sci-Fi-Streifen dreht, wird es kitschig und albern. Desweiteren gab es Gerüchte, He-Man wäre im Film ein Soldat im Irak, der auf irgendeine Weise nach Eternia gelangt, glücklicherweise wiegelt Justin ab.

“Die Erde hat nichts im Film zu suchen. Das ist ein Film über Eternia, über die Geschichte eines Helden aus Eternia.”

Es soll viel Fanservice geben, aber andererseits auch einen gewissen Herr-Der-Ringe-Vibe. Sogar über eine Trilogie wird schon fleißig nachgedacht.

Und zu guter Letzt: Hier ist der Concept Trailer – noch komplett mit dem Computer gemacht und ein grober Ausblick auf das voraussichtliche Flair des Filmes. Meine Meinung: Besser könnte es kaum laufen.

Ähnliche Posts:
  1. Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn!
  2. Indiana Jones and the Skull of the Crystal Kingdom